· 

Der Kranich und die Sache mit dem Glück


wenn man sich doch einfach sein glück merken könnte


Vorab der Hinweis (weil es sein muss): Werbung für Schuhe, die mir als PR-Sample zur Verfügung gestellt wurden.

 

Horcht man in sich hinein, gibt es bei fast allen von uns Phasen oder Zeitpunkte, wo man denkt, dass das Glück bei jeder anderen Person landet, nur bei einem selbst nie. Leider laufen viele von uns durch die Welt und ärgern sich über verpasste Chancen, scheinbare Ungerechtigkeiten und unglückliche Zeiten.

 

Je nachdem, wie gut wir uns dann sammeln können, verfliegen diese Gedanken. Es reicht, wenn wir in uns gehen und in Ruhe darüber nachdenken, was für positive und glückliche Dinge uns im Leben bereits passiert sind. Und damit sind auch die ganz kleinen Dinge gemeint, wie zum Beispiel das erste Eis im warmen Sonnenschein.


So kannst auch du deine glücksmomente nicht vergessen


Um unsere Glücksmomente in diesem Jahr nicht zu vergessen, haben wir im Wohnzimmer einen Glasbehälter stehen. Neben diesem liegen kleine Bunte Zettel und ein Stift.

 

Bei jedem tollen Erlebnis, dass uns glücklich macht, schreiben wir es mit dem Datum auf einen kleinen Zettel und dieser landet dann im Glasbehälter. Am 31.12.2020 wird dann ein Glücks-Kassensturz gemacht. Und wisst Ihr was, darauf freue ich mich total. Es wird Aha-Momente geben, denn alles werde ich dann beim Lesen "nicht mehr auf dem Zettel haben". ;)

 

Zum jetzigen Zeitpunkt sind schon einige Glücksmomente zusammen gekommen. Viele davon haben mit unserer Tochter Liv zu tun. Sie wird echt schnell groß und kann immer wieder neue Dinge. Das wird, nachdem wir uns über jeden Fortschritt tierisch freuen, immer schnell dokumentiert.


der einzug des glück-vogels ins rudel - der kranich kommt


 

 

 

Als ich mir im Januar einen Test-Schuh bei Wildling Shoes aussuchen darf, ist mir genau in diesem Moment nicht bewusst, dass ich mich für einen Schuh entscheide, dessen Bedeutung wie die Faust aufs Auge zu unserem Glasbehälter passt.

 

Die Entscheidung fällt auf den Kranich. Wusstet Ihr, dass es der Vogel des Glücks ist? Ich nicht, denn dass wird mir erst bewusst, als ich das Wort "Kranich" bei Google eingebe. Ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich daran denke, als ich genau das lese. Vogel des Glücks.


 

 

 

Der Kranich ist aber viel mehr als ein Glücksbringer. Er ist für mich der perfekte Frühjahrsschuh. Liv und ich sind wirklich viel draußen unterwegs und das bei jedem Wetter. Da ist es für mich wichtig, dass ich bei typisch norddeutschem Schmuddelwetter trockenen Fußes meine Runden drehen kann.

 

Zum Glück hat der Kranich eine integrierte Membran, die wasserabweisende Eigenschaften hat und eine Wasserlasche, die das Eindringen von Wasser erschwert.

 

Die Membran macht sich beim ersten Tragen sogar geräuschvoll bemerkbar. Der Kranich raschelt beim Anziehen, was aber mit jedem Tragen weniger wird. Das Baumwollgemisch dieses Schuhs ist robust und atmungsaktiv. Das muss es auch sein, wenn ich fast zwei Stunden spazieren gehe.

 

 


 

 

 

Um den Kranich noch etwas mehr gegenüber Wasser abzusichern, habe ich vor dem ersten Tragen eine ordentliche Behandlung mit dem Wildling Imprägnierspray vorgenommen.

 

Optisch habe ich mich auch noch für etwas mehr Farbe entschieden und enzianfarbene Elastiksenkel eingezogen.

 

Kennt Ihr solche Senkel? Die sind perfekt, wenn man Schuhe mit einer Hand einfach an- und wieder ausziehen möchte. Da ich meistens Liv irgendwie auf dem Arm habe, klappt das Dank der Elastiksenkel prima.


und was ist mein größtes glück?


 

 

Mein persönliches größtes Glück ist immer noch die Geburt unserer Tochter Liv. Sie ist unser 6er im Lotto. War es doch medizinisch ausgeschlossen, auf natürlichem Weg ein Kind in die Welt zu setzen. Nun ergänzt sie unser Leben und wir wissen dieses große Glück sehr zu schätzen.

 

Aber egal ob kleine oder große Glücksmomente, vergesst diese nicht. Haltet Sie fest, erinnert Euch immer wieder daran. Besonders in Momenten, wo es Euch nicht so gut geht. Vielleicht stellt Ihr Euch auch einen Glasbehälter ins Wohnzimmer. Auch wenn das Jahr bereits begonnen hat, ist es nie zu spät, Eure persönlichen Glücksmomente zu sammeln.